Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

2021 2020 2019  2018   2017  2016    2015    2014

Oktober

Die Beschilderung für die Maritime Meile ist an verschiedenen Stellen in Wewelsfleth sichtbar. Durch die Beschilderung soll Ortsunkundigen die Orientierung während eines Tagesausfluges erleichtert werden. Die Piktogramme zeigen u.a. Hinweise auf gastronomische Einrichtungen, Hafenanlage mit Wohnmobilstellplätzen und Boulebahn, Radweg/Wanderweg in Richtung Elbe mit Störsperrwerk und Schiffsverkehr. Spaziergänge entlang des Wanderweges erfreuen sich großer Beliebtheit.

Endlich wieder Bingo in Wewelsfleth! Nach der Corona-Zwangspause in 2020 freuten sich Ulrike Baade-Heinrich und Detlef Bolten über die vielen Gäste am 17. Oktober 2021 zum Bingo spielen in der Mehrzweckhalle.

40 Spieler warteten gespannt bei Kaffee und Kuchen auf das traditionelle Bingo und das beliebte Knobeln. Wie immer gab es tolle und leckere Preise und so mancher Glückspilz konnte schon am Abend den gewonnenen Preis zum Abendessen so richtig genießen! Alle Besucher waren sich einig: gelungene Veranstaltung, viel Klönschnack, schöne Preise - bitte nächstes Jahr wieder!

September 

Zur Bundestagswahl am 26.September gaben 695 von 1116 wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Wewelsfleth ihre Stimme direkt im Wahllokal der MZH in der Zeit von 08.00-18.00 Uhr ab. 228 Bürger hatten schon im Vorfeld Briefwahl beantragt. Damit wurde in unserem Wahlbezirk wieder eine hohe Wahlbeteiligung erreicht (78% bei der Stimmabgabe im Wahllokal). Mark Helfrich erhielt am Wahlabend in Wewelsfleth 33 % der gültigen Erststimmen (ohne Briefwahl). Auf die CDU entfielen zudem 27 % der gültigen Zweitstimmen (ohne Briefwahl). Das Ergebnis deckt sich mit dem in den letzten Wochen gezeigten Bundestrend. Im Vergleich zu 2017 musste die CDU deutliche Verluste hinnehmen. Leider blieb auch unser MdB Mark Helfrich, der in den vergangenen Jahren viel für unsere Region bewirkt hat, nicht von Stimmenverlusten verschont. Mit einem knappen Vorsprung im Wahlkreis 3 (Steinburg -Dithmarschen Süd) konnte er sich mit 29,2 % erneut ein Mandat sichern.

Stimmenanteile Wahlkreis 3 (Quelle Bundeswahlleiter) und Stimmenabgabe Wewelsfleth ohne BriefwahlStimmenanteile Wahlkreis 3 (Quelle Bundeswahlleiter) und Stimmenabgabe Wewelsfleth ohne Briefwahl

 

Der vom Kultur-, Sport- und Sozialausschusses organisierte Garagenflohmarkt fand am 12.09. statt. Auch in diesem Jahr durften sich die Besucher/innen des Flohmarktes über ca. 100 Stände mit unterschiedlichen Angeboten freuen. Auch das Wetter spielte wieder mit. Der Regen blieb aus, so dass bei sommerlichen Temperaturen wieder ein buntes Treiben (aber kein Gedränge) in den Strassen herrschte und viele Wewelsflether/innen einige Käufe/Verkäufe tätigten. 

 

August

Am 27.08. konnten wir nach der Corona-Zwangspause im Jahr 2020 wieder eine Jahreshauptversammlung durchführen. Unter Einhaltung der 3G Regeln (Kontrolle erfolgte beim Einlass), trafen wir uns um 19.00 Uhr zunächst einmal zum gemeinsamen Essen in der Mehrzweckhalle. Unser Ortsverbandsvorsitzende Carsten durfte dann auch über 20 Teilnehmern/innen (inkl. Partner/innen und Gästen) begrüssen, die der Einladung gefolgt waren. Alle waren froh, wieder gemeinsam einen Abend zu verbringen, die Stimmung war entsprechend gut.

Nach dem Essen begannen wir die JHV mit dem Bericht des Vorsitzenden. Carsten liess die schwierige Verbandsarbeit im Jahr 2020 noch einmal Revue passieren. Besprechungen und Absprachen hatten wir hauptsächlich über Videokonferenzen organisiert. Er beschrieb kurz die aktuelle Entwicklung der Gemeinde, die besonders durch die in der Vergangenheit beschlossenen Investitionsvorhaben geprägt ist. Hier konnte eine durchaus positive Bilanz gezogen werden. Der Blick auf die Bundesebene war etwas differenzierter. Während wir  mit Mark Helfrich einen engagierten und erfahrenen Kandidaten für die Bundestagswahl haben, der sich in den vergangenen Jahren für viele Projekte im Kreis erfolgreich eingesetzt hat, rückt das Kanzleramt scheinbar in weite Ferne. Die bereits in der Vergangenheit in der CDU diskutierte Kandidatenfrage spielt hier sicherlich auch eine Rolle. Carsten hob hervor, dass in den vergangenen Jahren Deutschland trotz Pandemie und schwieriger Entwicklungen in Europa und der Welt, seine wirtschaftliche Stärke erhalten konnte, was sicherlich auch ein Verdienst der scheidenden Kanzlerin ist. Nach der Zusammenfassung der Situation in der kleinen und großen Politik, dankte Carsten unseren Mitgliedern T. Baade und H. Schütt für ihre langjährige Mitgliedschaft (25 und 30 Jahre), ebenso K.-P.Krey (40 J.) und E. Zezulka (63 J.). Für seine engagierte Arbeit als Seniorenbeauftragter der CDU erhielt auch Henning Sötje ein kleines Dankeschön vom Ortsverband. 
Als Gast durften wir unseren Kreistagsabgeordneten Olaf Stahl begrüßen. Er informierte uns über das Geschehen auf Kreisebene. Hier gab er uns  insbesondere über den Neubau des Kreishauses ,  die Landratswahl und die Senkung der Kreisumlage interessante Einblicke in die Kreispolitik. Olaf wies auch auf darauf hin, dass es gegenwärtig schwierig ist junge Leute für eine Mitarbeit in der CDU zu gewinnen.
Dies wurde auch durch unseren Mitgliederbeauftragten Andreas bestätigt. In seinem Bericht legte er dar, dass die aktuellen Mitgliederzahlen im Ortsverband zwar relativ stabil sind, sich aber kaum noch Einwohner/innen zu einer Mitarbeit auf kommunaler Ebene in einer Volkspartei wie der CDU überzeugen liessen. Aktive Werbung für die Mitarbeit in der CDU wird zum Teil auch kritisiert (siehe März). Als CDU Ortsverband haben wir eine gesunde Struktur und aktive Mitglieder, was auch die hohe Teilnehmerzahl an der JHV zeigt. 
Nach dem Bericht unserer Schatzmeisterin und der Kassenprüfer wurde der Vorstand entlastet. Bei den Neuwahlen gab es bis auf die Kassenprüfer keine Änderungen, so dass die bisherige Struktur weitestgehend erhalten bleibt.
Im Bericht des Bürgermeisters wurde auf die positive Entwicklung der Einwohnerzahl (ca. +100, insbesondere durch das neue Baugebiet), und den damit verbundenen höheren Schlüsselzuweisungen hingewiesen. Die Seilbahn auf dem Spielplatz am Wiesengrund steht kurz vor der Fertigstellung, eine Geschwindigkeitsmessanlage wurde beim Land beantragt. 
Detlef (TSV ) lud abschliessend noch alle Anwesenden ein, sich am 24.09. das Fussballspiel der 1. Mannschaft gegen die 2. Mannschaft anzuschauen (19.00 Uhr, Sportplatz Wewelsfleth). Der Termin für das CDU Bingo findet am 17.10 statt.
Um 22.00 Uhr endete dann der offizielle Teil der JHV.

Juli

Im Juli gab es keine Sitzungen oder Veranstaltungen. Auf der Baustelle am Klärwerk tut sich aber ordentlich was. Auf der nächsten Bauausschusssitzung im August ist neben der üblichen Dorfbereisung auch eine Besichtigung der Baustelle geplant.

 

Juni

Nach einer langen Zeit der Einschränkungen hatten die Mitglieder unseres OV mit ihren Partnern/innen am 19.06.2021 nun endlich einmal wieder die Gelegenheit für ein gemeinsames Beisammensein. Die aktuell geltenden Coronaregelungen erlaubten ein gemeinsames Boulespiel am Hafen, so dass wir uns bei bestem Wetter um 19.00 Uhr um die neue Boulebahn für ein gemeinsames Spiel versammelten. Nach einer kurzen Regelkunde und Aufteilung der Kugeln ging es dann auch schon los. Neben dem spielerischen Spass gab es natürlich auch wieder angeregte Unterhaltungen. Für einen kleinen Snack sorgte das Team vom Moby Dick mit Lachsfrikadellen, Katenschinkenschiffchen und Matjes.   

Am 10.06. fand eine Sitzung des Kultur-, Sport- und Sozialausschusses in der MZH statt. Für eine Testung der Teilnehmer hat das Testzentrum in Wewelsfleth vor der Sitzung für die Teilnehmer geöffnet. Nach Eröffnung der Sitzung durch den Ausschussvorsitzenden stellte Frau Schütt einige Entwürfe für die Beschilderung der Maritimen Meile vor. Die auf den Schildern abgebildeten Piktogramme werden dabei alle auf der Meile verfügbaren Aktivitäten verdeutlichen (Essen, Picknick, Boule, Hafen, Wandern). Die Fertigung und Anbringung der Schilder soll möglichst zeitnah erfolgen. Zur Schulwegsicherung wurde angedacht, die Zeiten der Tempo 30 Zone auf 17.00 Uhr auszuweiten (Anpassung an die Zeiten der Kindertagesstätte und der Nachmittagsbetreuung). Die zusätzlich vom Ausschuss vorgeschlagene Aufstellung von StreetBuddy – Warnfiguren wurde zur Prüfung an den Bauausschuss übergeben.

Der Termin für den Flohmarkt wurde auf den 12. September festgelegt. Das Thema Dorfkümmerer wird derzeitig nicht weiterverfolgt (Bedarfsanalyse nicht vorhanden und zusätzlicher Finanzierungsbedarf).
Möglichkeiten zur  Begrüssung der Neubürger wurden ebenfalls diskutiert. Hier wurde der Hinweis auf die Möglichkeit der Mitwirkung in den Vereinen und Gremien des Ortes genannt. Eine darüber hinausgehende Aktion zur Begrüßung wurde nicht beschlossen.
Der Bürgermeister berichtete über höhere Zuschüsse für die Baumaßnahmen an der Kindertagesstätte sowie über die Veräusserung von zurzeit in Gemeindehand befindlichen Häusern.
Eine Nachfrage gab es zur Errichtung eines Multifunktionsplatzes. Eine Errichtung ist zurzeit mit dem Hinweis auf die aktuellen Bauvorhaben nicht geplant.

 

Mai

Gut sichtbarer Baufortschritt am Klärwerk am 26.05. 

 

Die Kandidaten für die Nachfolge im Wahlkreis 19 zur Landtagswahl 2022 trafen am 19. Mai online aufeinander. Otto Carstens und Stefan Lange bewerben sich für die Nachfolge von Hans-Jörn Arp, der in 2022 nicht wieder zur Wahl antritt. Nach einer kurzen Einführung durch Heiner Rickers MdL und Marko Förster vom Kreisverband, gaben die Kandidaten einen Einblick zur persönlichen Motivation und ihrem Umfeld. Anschließend stellten sie sich aktuellen Fragen zu den Themen Wohnungsbau, Landwirtschaft und Infrastrukturmaßnahmen, die Marko als Moderator vorbereitet hatte. Die Redezeit für die Beantwortung der jeweiligen Frage war dabei auf 3 Minuten für jeden Kandidaten begrenzt. Aus dem Plenum kamen dann weitere Fragen zu den Themen Bildungspolitik, Wasserstraßen (insbesondere Stör und Häfen von unserem OV), Temporegelungen, Wohnraum für Senioren, Strompreisentwicklung, Nutzung von Moorflächen, Mitgliederwerbung. Beide Kandidaten lagen bei der Beantwortung der Fragen eng beieinander, was sicherlich auch an der grundlegenden Einstellung der CDU Mitglieder zu den vorab diskutierten Themen lag. Zum Abschluss der Veranstaltung wünschte Heiner Rickers beiden Kandidaten alles Gute für die Kandidatenwahl am 27.05.21 in Hohenwestedt.

April

Die Arbeiten am Klärwerksneubau schreiten weiter planmäßig voran. Der Baukran auf der Anlage ist von Wewelsfleth und Beidenfleth aus gut sichtbar.

März

Die Sitzung der Gemeindevertretung am 25.03. begann mit der Bildung des Wahlvorstandes  zur Bundestagswahl 2021. Anschliessend wurde über eine Straßenausbaubeitragssatzung beraten,  diese soll zurzeit nicht erlassen werden.  Im Bericht des Bürgermeisters wurden Fördermaßnahmen des Kreises und des Bundes für die Errichtung des Neubaus am Kindergarten genannt, die zur finanziellen Entlastung der Gemeinde beitragen. Weiterhin wird eine Senkung bei der Kreisumlage in Aussicht gestellt, die ebenfalls zur Entlastung beitragen kann. Bei der Geschwindigkeitsmessung Kleinwisch wurden 2823 Fahrzeuge gemessen, davon 163 Lastzüge. Bei etwa 11% der Fahrzeuge wurden geringfügige Geschwindigkeitsübertretungen erfasst.
Unter dem Punkt Mitteilungen und Verschiedenes äußerte die SPD Fraktion öffentliche Kritik am von der CDU verteilten Flyer mit Informationen zu aktuellen Geschehnissen in der Gemeinde. Es wurde bemängelt, dass andere Parteien und Wählergemeinschaften nicht auf dem Flyer der CDU bedacht wurden. Es wurde betont, dass die Mehrheitsverhältnisse im Gemeinderat eine Unterstützung der anderen Fraktionen voraussetzen, dies wurde nicht explizit auf unserem Flyer erwähnt (Sitzverteilung). Im Rahmen der CDU Parteiarbeit und Mitgliederwerbung wurde vom Vorstand unseres OV eine Spiegelung des Erreichten am eigenen Programm vorgenommen und wiedergegeben. Die CDU Fraktion nahm die Kritik zur Kenntnis und setzt auch weiterhin auf die bewährte Zusammenarbeit im Gemeinderat. Alle Informationen zur Arbeit in der Gemeinde werden wie in den zurückliegenden Jahren weiterhin auf unserer Webseite veröffentlicht, dabei darf das Veröffentlichte natürlich auch kritisch betrachtet werden.

 

Die Bauarbeiten am Klärwerk schreiten voran. Zurzeit werden weitere Pfähle eingebracht und Erdarbeiten verrichtet. 

Februar

Etwas abseits vom Dorfgeschehen, nimmt neben der zurzeit in Planung befindlichen Erweiterung unseres Kindergartens ein weiteres umfangreiches Bauvorhaben Gestalt an. Die Planungen hierfür gehen bereits zurück in das Jahr 2018. Aufgrund der Schäden des nun auch schon in die Jahre gekommenen Klärwerkes Wewelsfleth/Beidenfleth, wurden die Kosten zur Sanierung ermittelt und dann im Rahmen einer Kosten-Nutzen Betrachtung der Klärwerksneubau von den Gemeindevertretungen Wewelsfleth/Beidenfleth beschlossen.
Das Baufeld wurde im Dezember 2020 und Januar 2021 von der Fa. Bumann vorbereitet. Die Rammarbeiten laufen seit 8. Februar, wo bereits 17 Pfähle mit einer Länge von ca. 17m gerammt wurden. Insgesamt sollen etwa 80 Koppelpfähle 40X40 verbaut werden. Fa. Wieben erstellt die geplanten Bauwerke. Für die anderen Gewerke laufen derzeitig die Ausschreibungen.

 

Januar

Am 12.01. wurde per Videokonferenz innerhalb der Fraktion eine Abstimmung über die im Jahr 2021 anstehenden Termine vorgenommen und es wurden aktuelle Geschehnisse in der Gemeinde diskutiert.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?